DEMNÄCHST AUF DER BÜHNE

Vorhang auf!

P1290896.jpeg

GRETCHEN 89FF

Premiere: 24.06.2022
Weitere Aufführungen: 25.06.2022; 26.06.2022

Die Kästchenszene, wie man so sagt,… Faust eins, Seite 89ff. Das ist die Szene, die die Regie mit wechselnden SchauspielerInnen probt.

Lutz Hübner präsentiert uns SchauspielerInnen, wie wir sie alle kennen und lieben

Die Diva: „Hergottnochmal, in diesem Kaff ein Taxi zu kriegen, scheint ja ein Ding der Unmöglichkeit zu sein.“

Die AnfängerIn: „Guten Morgen, Herr Riedel, ich da…ich hab da einige Schwierigkeiten mit der Szene.“

            Und RegiesseurInnen, wie SchauspielerInnen sie kennen.

Der Freudianer: „Schon okay, du brauchst dich nicht vor mir zu erniedrigen, bloß weil ich hier Regie führe…

Der Streicher: „Alles schön und gut, aber zu lang, zu lang. Das hält nur auf.“

Das Tourneepferd. „Da bist ja scho, Schazerl. Früh am Morgn bin i einfach nett zu gbrauchn. Und wenn i kei Bodwann aufm Zimmer hob, da wird ich ned woch.“

….

homeless-man-gf5e2f559e_1920.jpg

UNBEHAUST

Premiere: 10.03.2023
Weitere Aufführungen: 11.03.2023; 12.03.2023 & 14.03.2023

Leitung: Regina Berges und Michael Grunert

„Bürgerbühne – Das Projekt“ bringt in jeder Spielzeit eine Uraufführung auf die Bühne. Mit den vielfältigen Mitteln des Theaters wird unter professioneller Anleitung ein universelles Thema szenisch umgesetzt. In den letzten Jahren sind auf Basis dieses Konzeptes „Die Odyssee“, „Paarungen“, „Über-Väter“, „Thekengeflüster“ und „Die Mörderin- ein dystopisches Endzeitmärchen“ entstanden.

In der Spielzeit 2022/23 beschäftigt sich das Projekt mit dem Thema „Unbehaust“. Es gibt viele Arten von Unbehaustsein. Das Stück will sie entdecken.

Auch diesmal sucht die Bürgerbühne Gütersloher Bürgerinnen und Bürger, die Lust haben mitzuspielen! Wer also einmal „auf den Brettern, die die Welt bedeuten“ stehen möchte, mit oder ohne Erfahrung, melde sich gern bei uns. Wir starten im Dezember 2022.